BÜROGOLF

17. Turnier: Abschlag 29.09.2016 - 17:00 Uhr

INFO + Anmeldung

Golf im Büro,
Event mit sportlichem und kommunikativem Charakter

x

Bürogolf ist ein Ereignis mit sportlichen Zügen in einer lockeren Atmosphäre. Im Mittelpunkt steht die Kommunikation und das Miteinander im Team (Flights). Gemeinsam versuchen wir das bestmögliche Resultat zu erzielen und dabei eine menge Spaß zu haben. Als netten Nebeneffekt lernen Sie viele sympathische Menschen aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen und Branchen kennen.

Jeder kann Bürogolf spielen, auch ohne Golferfahrung. Wie der Name sagt, wird Bürogolf vorzugsweise im Büro gespielt aber auch andere Locations bieten sich an.

oben

Angebote

x

Gerne laden wir Sie ein, an unseren Bürogolf-Events teilzunehmen. Füllen Sie hierzu einfach das Anmeldeformular aus.

Ebenso unterstützen wir Sie, wenn Sie planen, ein Bürogolfturnier in Ihrem Unternehmen auszurichten. Unser Team berät Sie gerne telefonisch unter (0) 911 / 4 62 64 – 0 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@hartmann-objekt.de.

oben

Die Platzregeln
für Büro-Golf (Office Golf Events)

x

Vor Beginn der Platzrunde (9 Löcher) ist die Driving-Range für 30 Minuten geöffnet. Nur hier und in dieser Zeit dürfen Probeschläge absolviert werden.

Die Turnierleitung stellt die Flights zusammen. Das Turnier beginnt auf Zeichen des Turnierleiters.

Spielablauf

Die Spieler eines jeden Flights beginnen in der alphabetischen Reihenfolge der Anfangsbuchstaben ihres Vornamens. Jeder Spieler spielt solange, bis der Ball die Fahne im Loch berührt und liegen geblieben ist. Erst dann beginnt der nächste Spieler.

Nach dem ersten Loch beginnt dann jeweils der beste Spieler des letzten Lochs. Es ergeben sich dann bei jedem Loch neue Spielerreihenfolgen.

Die Anzahl der Schläge vom Abschlag bis ins Loch wird notiert und auf der ScoreCard vermerkt. Probeschläge während des Spiels sind verboten.

Während des Spieles auf das Loch darf der Ball ausschließlich den Schläger, den Teppichboden und den Untergrund berühren. Am Ende die Fahne im Loch.

Jede Berührung der Wände, Türen, Einrichtungsgegenstände oder der Spieler ergibt jeweils einen Strafschlag. Pro Schlag jedoch nur einen Strafschlag.

Absichtliches Bandenspiel führt zum Ausschluss vom Turnier.

Die Bälle von Spielern dürfen nicht berührt werden.

Auf Anforderung wird der störende Ball markiert, aufgenommen und zurückgelegt.

Besser legen: Von jedem Hindernis (zum Beispiel einer Wand) darf der Ball 30 cm entfernt straffrei abgerückt werden, um den nächsten Schlag ungehindert ausführen zu können, jedoch nicht näher zum Loch als der Ball vorher lag.

Auszonen: Die mit Bändern abgesperrten Bereiche sind Auszonen und dürfen nicht angespielt werden. Passiert dies dennoch, so wird der Schlag unter Berechnung eines Strafschlages wiederholt und mitgezählt. Der Aufenthalt der Spieler in den Auszonen ist nicht gestattet.

Die Platzierung ergibt sich aus der Addierung der Anzahl der Schläge der gesamten Runde. Der Spieler mit den wenigsten Schlägen gewinnt.

Bei Gleichstand wird ein Stechen an einem Loch gespielt. Jeder Spieler hat 3 Versuche das Loch zu spielen. Der Spieler mit der geringsten Schlagzahl habt gewonnen.

oben

Anmeldung: